30. Mrz 2012   Recht

Freshfields berät die Reclay Holding bei Übernahme des Entsorgungsunternehmens Vfw

Köln/Berlin. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat den deutschen Umwelt- und Entsorgungs-Dienstleister Reclay Holding GmbH bei der Übernahme des Entsorgungsunternehmens Vfw GmbH von der Reverse Logistics GmbH (RLG) beraten.

Im Zuge der Transaktion wird die RLG und ihr Hauptgesellschafter, der Private Equity-Investor Monitor Clipper Partners, neue Minderheitsgesellschafterin der Reclay Holding.

Mit der Übernahme der Vfw mit Sitz in Köln baut die Reclay Group ihr Produktportfolio im Umwelt- und Entsorgungsmanagement und ihre Marktpräsenz im Markt aus, heißt es in einer Aussendung.

Die unabhängige und eigenkapitalfinanzierte Reclay Group mit Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreut mit 130 Mitarbeitern derzeit 400 Industrie- und Handelsunternehmen und erzielte 2010 einen Umsatz von 135 Millionen Euro.

Die Übernahme muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Über den Preis und weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das Beratungsteam

Das beratende Freshfields-Team für Reclay Holding umfasste neben Michael Menz und Stephanie Hundertmark (beide Gesellschaftsrecht/M&A, Berlin) zahlreiche weitere Mitarbeiter der Kanzlei.

Link: Freshfields


    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  4. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr