02. Apr 2012   Bildung & Uni Recht

FPLP: So besteht man die Anwaltsprüfung

Robin L. Lumsden © FPLP

Wien. Die Anwaltssozietät Fiebinger Polak Rechtsanwälte (FPLP) lud zu einem Vortrag rund um die Vorbereitung auf die Rechtsanwaltsprüfung in das Juridicum in Wien.

Es referierten FPLP-Partner Robin L. Lumsden und Martin Brenner (Brenner & Klemm Rechtsanwälte), Autoren des im Verlag Lexis Nexis erschienen Buches „Praxisleitfaden zur erfolgreichen Anwaltsprüfung“. Sie haben selbst 2008 gemeinsam die Rechtsanwaltsprüfung absolviert.

Lumsden und Brenner eröffneten den Vortrag mit ihrer Sicht zum richtigen Zeitmanagement für die Prüfungsvorbereitung. Dabei strichen sie hervor, wie wichtig die Wahl des Prüfungspartners sei, heißt es in einer Aussendung.

Lerntechniken und Abläufe

Anschließend wurde der Ablauf der Prüfung an sich erklärt und eine Timeline erarbeitet, wie man bereits 12 Monate vor dem Prüfungstermin mit einer optimalen Vorbereitung beginnen könne.

Dabei stellten die Referenten nicht nur Lerntechniken und das rechtzeitige Kennenlernen der Prüfungskommission in den Vordergrund, sondern empfahlen auch die Wahl einer Ausbildungskanzlei, die diese Aufgabe ernst nehme, wie es heißt.

„Mit der richtigen und rechtzeitigen Vorbereitung ist die Rechtsanwaltsprüfung auf jeden Fall schaffbar. Martin Brenner und ich haben die Prüfung damals gemeinsam absolviert und unsere Erfahrungen in einem Buch festgehalten. Nun sehen wir es als unsere Aufgabe, diese Erfahrungen an die nächste Generation von angehenden Anwälten weiterzugeben und unsere jungen Kollegen bestmöglich für eine erfolgreiche Anwaltskarriere auszubilden.“, so Robin Lumsden.

Link: FPLP

    Weitere Meldungen:

  1. Deutscher Jobmarkt für Juristen: Beck_Bewerber_Tag am 28.4.
  2. Cerha Hempel-Team gewinnt Wiener ELSA M&A Moot Court
  3. Regierung: Brunner, Karner, Plakolm, Polaschek avancieren
  4. Kurz-Rücktritt: Schallenberg und Linhart avancieren