03. Apr 2012   Recht

PHH berät beim Verkauf des Fernsehsenders Austria 9 an die Seven One Media Austria GmbH

Hannes Havranek ©PHH

Wien. Die Anwaltssozietät Prochaska Heine Havranek (PHH) hat die Eigentümer beim Verkauf des Privatfernsehsenders Austria 9 an Seven One Media Austria beraten.

Der Sender hatte 2007 als zweiter nationaler Privatfernsehsender seinen Sendebetrieb aufgenommen und stand bis zuletzt im Eigentum von Josef Andorfer (58,5%) und der Andmann Media Holding GmbH (41,5%).

Käufer Seven One Media Austria GmbH ist bereits Eigentümer der Privatfernsehsender PULS 4, ProSieben Austria, Sat. 1 Österreich sowie kabel 1 austria.

PHH-Partner Hannes Havranek beriet bei der Transaktion verkäuferseitig, auf der Seite der Käufer war die Rechtsanwaltskanzlei Eisenberger & Herzog tätig, heißt es in einer Aussendung.

Erster Verkauf eines überregionalen Senders

„In Österreich wurde nun erstmals ein überregionaler Fernsehsender verkauft. Wir freuen uns, dass wir diesen Transaktionsprozess unterstützen konnten“, so Havranek.

Mit dem endgültigen Closing am 29. März wurde der Verkauf der Austria 9 TV GmbH abgeschlossen.

Link: PHH

    Weitere Meldungen:

  1. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr
  2. Soravia erwirbt 45 Retail-Immobilien in Österreich
  3. Conda kauft sich von startup300 AG los
  4. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins