Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

Schönherr berät die WAZ Mediengruppe beim Verkauf der mazedonischen Tochter Media Print Mazedonia

Ilko Stoyanov, Markus Piuk ©Schönherr

Wien/Sofia. Die zentraleuropäische Rechtsanwaltskanzlei Schönherr hat die deutsche WAZ Mediengruppe beim Verkauf ihrer mazedonischen Tochter Media Print Mazedonia an die Orka Holding beraten.

Die WAZ-Gruppe, die in Österreich zur Hälfte an der „Kronen Zeitung“ und mit 49,4 Prozent am „Kurier“ beteiligt ist, hat damit ihre drei Tageszeitungen „Dnevnik“, „Utrinski Vesnik“ und „Vest“ veräußert.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgte im Rahmen der von der WAZ Mediengruppe angekündigten Strategie, sämtliche ihrer Beteiligungen in Südosteuropa zu überprüfen und bei attraktiven Konditionen zu verkaufen, heißt es in einer Aussendung.

Das Beratungsteam

Schönherr hat die WAZ Mediengruppe während des gesamten Verkaufprozesses beraten. Das Schönherr Team bestand aus dem Wiener M&A-Partner Markus Piuk, dem bulgarischen Schönherr-Partner Ilko Stoyanov und Schönherr-Anwältin Katerina Kaloyanova.

Das Team beriet die WAZ-Gruppe bereits Ende 2010 beim Verkauf ihrer bulgarischen Medienbeteiligungen.

Link: Schönherr

Weitere Meldungen:

  1. Bauer Media übergibt Werbe­ver­mark­tung an Ad Alliance mit Noerr
  2. Lufthansa verkauft Silver Wings Bulgaria mit Schönherr
  3. Mediaprint & Krone: Sparmeister Tillian wird Geschäftsführer
  4. Funke Medien kauft sich bei High Five ein mit Kanzlei E+H