22. Mai 2012   Personalia Recht

Verstärkung für den Real Estate Desk von Dorda Brugger Jordis

Klaus Pfeiffer © Dorda Brugger Jordis

Wien. Klaus Pfeiffer verstärkt ab sofort als Anwalt den Real Estate Desk der Wirtschaftskanzlei Dorda Brugger Jordis in Wien.

Pfeiffer ist spezialisiert auf Real Estate, M&A und Bauvertragsrecht und verfügt über nationale und internationale Transaktionserfahrung.

Klaus Pfeiffer studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg (Mag iur 2005) und schloss an dieser Universität im selben Jahr das Studium der Europäischen Wirtschaft, Kulturen und Sprachen (Bakk 2005) ab.

Darüber hinaus absolvierte er am University College London den Master of Laws (LL.M. 2007), vertiefte sein Rechtswissen in den Bereichen Bank-, Versicherungs- und Wettbewerbsrecht und besuchte begleitend Kurse für Rechtslehrende, heißt es in einer Aussendung.

Internationale Laufbahn

Den Real Estate Desk von Dorda Brugger Jorids unterstützt er seit Jänner 2010, zuvor arbeitete er als Rechtsanwaltsanwärter bei Graf & Pitkowitz in Wien (2007-2009) und einer weiteren Wirtschaftskanzlei in Salzburg (2005-2006).

Pfeiffer absolvierte Praktika in Banken, war als Praktikant bei der Außenhandelsstelle der Wirtschaftskammer Österreich in München (2005) sowie am Institut für Privatrechtsvereinheitlichung in Rom (2004) und arbeitete in London unter anderem als freier Mitarbeiter des Fachverlages „Hart Publishing“.

Pfeiffer ist Autor mehrerer Fachpublikationen aus dem Immobilien- und Wettbewerbsrecht. Neben Deutsch spricht er Englisch, Italienisch und Französisch. Klaus Pfeiffer ist seit Februar 2012 als Rechtsanwalt in Österreich zugelassen.

Link: Dorda Brugger Jordis

    Weitere Meldungen:

  1. Zinserhöhungen und Liebhaberei bei Vorsorgewohnungen: Was hilft
  2. Zinsen steigen: Bei Immos droht Liebhaberei, warnt Mazars
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. „Genormte grüne Gebäude sind Wettbewerbsvorteil“