24. Mai 2012   Recht Veranstaltung

Schwarz Schönherr lädt beim Markenrechtskongress der INTA zum Empfang in die Botschaft in Washington

Botschafter Hans Peter Manz, Georg Schönherr ©Anja Mayer

Washington/Wien. Über 10.000 Markenrechtsspezialisten nahmen am Jahrestreffen der International Trademark Association (INTA) in Washington D.C. teil.

Im Rahmen dieses wohl größten Markenrechtskongresses der Welt luden der österreichische Botschafter in den USA, Hans Peter Manz, und die Anwaltssozietät Schwarz Schönherr zu einem Empfang in die österreichische Botschaft.

„Besonders bemerkenswert ist, dass wir als einzige österreichische Kanzlei zu einem Empfang in Washington eingeladen haben und mehr als 400 Kollegen aus mehr als 50 Ländern daran teilgenommen haben. Gemeinsam mit dem österreichischen Botschafter zu dem Empfang zu laden war für uns natürlich eine besondere Ehre und Auszeichnung“, so Georg Schönherr von Schwarz Schönherr Rechtsanwälte in einer Aussendung.

Link: Schwarz Schönherr

    Weitere Meldungen:

  1. RdW: Du sollst die Marke Tirol nicht missbrauchen
  2. Glashütter Uhren jetzt wie Messer aus Solingen geschützt
  3. Taylor Wessing verteidigt die Glens des schottischen Whisky
  4. Neue Förderung für Marken- und Designschutz