25. Mai 2012   Recht

Elf Freshfields-Anwälte aus Wien können sich im aktuellen Chambers-Ranking verbessern

London/Wien. In der neuen Ausgabe von „Chambers Europe“ konnten sich elf Freshfields-Anwälte aus Wien in acht Fachgebiets-Ranglisten individuell verbessern.  Ihre bisherige Platzierung bestätigen konnten sieben Praxisteams und sechs Anwälte in der Einzelwertung.

Insgesamt werden im aktuellen Chambers-Ranking 27 Mal Wiener Freshfields-Anwälte in 14 Kategorien gelistet.

Gut schnitten dieses Jahr die Fachbereiche Gesellschaftsrecht/M&A und Konfliktlösung ab. Corporate-Partner Willibald Plesser, der auch die Fachgruppe CEE/CIS bei Freshfields leitet, wurde als „Star Individual“ gelistet. Konrad Gröller, Stefan Köck und Thomas Zottl werden in der Rubrik ebenfalls namentlich genannt.

Einen Schritt nach vorne machte die Praxisgruppe Konfliktlösung, die Chambers aktuell bei Schiedsverfahren und im Prozessrecht als führend listet. Hier erreichten die Partner Günther Horvath als „Most in Demand Arbitrator“ sowie Thomas Kustor jeweils auch individuelle Platzierungen.

Erstmals auch das Team Telekommunikation, Medien und Technologie

Erstmals führt Chambers auch das Team Telekommunikation, Medien und Technologie bei Freshfields in Wien, während Bertram Burtscher zusätzlich individuell aufstieg.

Im Steuerrecht belegen mit dem Aufstieg von Partner Michael Sedlaczek nun beide Freshfields-Experten in Wien einen Platz.

Im Bereich Restrukturierungs- und Insolvenzberatung in Österreich listet Chambers nun auch Friedrich Jergitsch.

Weitere Freshfields-Aufsteiger in der neuen Ausgabe sind Florian Klimscha (Bank- und Finanzrecht), Stephan Pachinger (Kapitalmarktrecht) und Stefan Köck (Arbeitsrecht).

Friedrich Jergitsch, Office Managing Partner des Wiener Büros, in einer Aussendung: „Das diesjährige Ergebnis zeigt, dass Mandanten und unsere Kollegen in anderen Kanzleien die Qualität und Breite unseres Beratungsspektrums anerkennen.“

Besonders erfreulich sei das gute Abschneiden vieler jüngerer Kollegen.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co