20. Jun 2012   Recht

Chambers kürt CMS zur „Law Firm of the Year“ in CEE

Peter Huber © CMS / David Sailer

Wien. Die Anwaltssozietät CMS wurde bei den diesjährigen Chambers Europe Awards in Amsterdam erstmals mit der Auszeichnung „Law Firm of the Year“ für Zentral- und Osteuropa (CEE) gekürt.

CMS war als Vorreiter eine der ersten internationalen Kanzleien, die Niederlassungen in der ganzen CEE-Region etabliert hat. Aktuell unterhält CMS insgesamt 14 lokale Standorte und zwei Country Desks mit mehr als 600 Rechtsanwälten und Steuerexperten in der CEE/SEE-Region.

„Mit unserer erstklassigen lokalen Expertise und unserer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den CMS Partnersozietäten verschaffen wir unseren Klienten entscheidende Wettbewerbsvorteile in der Region. Das nachhaltige Engagement von CMS in CEE/SEE wird von unseren Klienten schon lange geschätzt. Eine derartige Auszeichnung bestätigt dies noch einmal und ehrt uns sehr“, erklärt Peter Huber, Managing Partner von CMS in Wien in einer Aussendung.

Neben der Auszeichnung für CEE erhielt CMS weiters einen Award in Ungarn und einen Client Service Award in Portugal.

Link: CMS Reich-Rohrwig Hainz

    Weitere Meldungen:

  1. Cerha Hempel European Future Challenge: Grüne Awards
  2. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022
  3. Start-ups: Die Preisträger des Phönix-Award 2022
  4. Preis für die beste „Meeting Thesis“ in Österreich