29. Jun 2012   Bildung & Uni Recht

Unterrichtsprojekt „Anwälte machen Schule“ möchte Jugendliche über Rechte und Pflichten informieren

Rudolf Beck ©BKB/APA-Fotoservice/Preiss

Mödling. Ab dem 14. bzw. 18. Lebensjahr sind Jugendliche mit einer Fülle an neuen Rechten und Pflichten konfrontiert – doch oft nur mangelhaft darüber aufgeklärt, so die Rechtsanwaltskanzlei Beck Krist Bubits & Partner (BKB) in Mödling.

Das von der Kanzlei initiierte Pilotprojekt „Anwälte machen Schule“ soll Abhilfe schaffen. Das Unterrichtsprogramm besteht aus Unterrichtsmaterialien, Vorträgen  und einer Hotline für Lehrkräfte und Schüler.

Ab sofort startet das Pilotprojekt im Bezirk Mödling. Eine Ausweitung auf Niederösterreich und in weiterer Folge auf alle anderen österreichischen Bundesländer sei in Planung, heißt es in einer Aussendung.

Das Programm wurde von der Kanzlei in Kooperation mit der Rechtsanwaltskammer Niederösterreich und in Zusammenarbeit mit dem Unterrichtsministerium sowie einem Pädagogenteam entwickelt.

Initiator Rudolf Beck von Beck Krist Bubits & Partner und Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Niederösterreich: „Ich sehe es als gesellschaftliche Verpflichtung der Rechtsanwälte, sich im Bildungssystem zu engagieren. Daher haben wir das Projekt >Anwälte machen Schule< initiiert. Ziel ist, die Schüler über die für sie relevanten gesetzlichen Regelungen aufzuklären. Darüber hinaus wollen wir das stark von US-amerikanischen Serien geprägte und oftmals falsch dargestellte Berufsbild >Rechtsanwalt< realitätsnah präsentieren.“

Unterrichtsprogramm für Schüler ab der 8. Schulstufe

Den Kern des Unterrichtsprogramms „Anwälte machen Schule“ bilde eine praxisnah gestaltete Unterrichtsmappe, heißt es. Diese richtet sich an  Schüler ab der 8. Schulstufe und behandelt in fünf Kapiteln die Themen „Strafmündigkeit und Geschäftsfähigkeit“, „Justiz und Exekutive – deine Rechte und Pflichten“, „Jugendschutz“, „Facebook und Internet – alle Chancen sicher nutzen“ sowie „Berufsbild Rechtsanwalt“.

Kopiervorlagen, Arbeitsblätter und Overheadfolien unterstützen Lehrkräfte dabei, diese Themen in verschiedenen Unterrichtsgegenständen – wie Politische Bildung und Recht, Wirtschaftskunde, Berufsorientierung, Ethik etc. – zu bearbeiten.

Ab dem nächsten Schuljahr haben die Schulen außerdem die Möglichkeit, dass an dem Projekt teilnehmende Anwälte Vorträge zu rechtlichen Themen halten.

Die Hotline für Lehrkräfte und Schüler soll ab Herbst 2012 funktionieren.

Über Beck Krist Bubits & Partner

Die 1992 gegründete Kanzlei hat ihren Sitz in Mödling. Mit derzeit 9 Juristen betreut BKB im Anwaltszentrum in Mödling nach eigenen Angaben Unternehmen und Privatpersonen in allen Bereichen insbesondere des Wirtschafts- und Zivilrechts. Kernkompetenzen sind Miet- und Liegenschaftsrecht, öffentliches Recht und Vergaberecht, Schadenersatzrecht, Familienrecht, Landwirtschafts- und Forstrecht, Transportrecht sowie Wettbewerbs- und Arbeitsrecht.

Link: BKB

    Weitere Meldungen:

  1. Armenak Utudjian ist neuer Anwälte-Präsident, Cernochova Vize
  2. RAK Wien setzt auf Straßenbahn und Schul-Aktionen
  3. Rechtsanwaltskammer Wien: Brandstetter folgt auf Birnbaum
  4. „Advokaten 1938“ beleuchtet Schicksale der NS-Zeit