19. Jul 2012   Steuer

Neues zur Umsatzsteuer in den CEE-Ländern bei LeitnerLeitner

Linz. Aktuelle Updates zur Umsatzsteuer gibt es von LeitnerLeitner, was neun Länder in Zentral- und Osteuropa (CEE) betrifft.

Die Bandbreite reicht von maßgeblichen Gerichtsentscheiden bis hin zu USt-Erhöhungen. So plant Tschechien ab Jänner 2013 eine Anhebung der Umsatzsteuer (VAT) – sowohl was den Normal- wie was den ermäßigten Satz betrifft – um je 1 Prozentpunkt auf 15 Prozent bzw. 21 Prozent. In Deutschland wird der reduzierte Umsatzsteuersatz für den Passagiertransport bis 31. Dezember 2013 verlängert.

Und in Ungarn wurde ein detaillierter Katalog jener Unterlagen festgelegt, die der Umsatzsteuer unterworfene Personen innerhalb von drei Werktagen bei einer Überprüfung den Behörden aushändigen müssen – andernfalls drohen hohe Strafen, so LeitnerLeitner. Dazu gehören z.B. auch Ausfuhrbestätigungen bzw. Zollbestätigungen bei Exportgeschäften.

Insgesamt gibt es VAT-News zu Österreich, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Serbien, Slowakei und Slowenien.

Link: LeitnerLeitner

 

    Weitere Meldungen:

  1. SteuerExpress: Das Abgabenänderungsgesetz 2022, die BAO und mehr
  2. E-Autos in der Firma: Das sind jetzt die Steuervorteile
  3. Warum sich steuerfreie Essensgutscheine für Ihr Team lohnen
  4. Edenred im neuen Büro: „Wohlfühl-Standort punktet“