27. Jul 2012   Recht

Baker & McKenzie eröffnet in Casablanca das dritte Büro in Afrika

Casablanca/Wien. Die Anwaltssozietät Baker & McKenzie hat ihr drittes Büro in Afrika eröffnet, diesmal in Casablanca, Marokko. Grund für den neuen Standort sei die zunehmende Bedeutung die Casablanca als Schnittstelle für den Investmentsektor in Nordafrika einnimmt.

Die Leitung des Büros wird Partner Kamal Nasrollah übernehmen, der 2007 das Büro von der Pariser Kanzlei August & Debouzy in Casablanca eröffnete und nun mit seinem Team zu Baker & McKenzie wechselt.

Davor arbeitete Nasrollah in Paris, New York und London für die Sozietät Sullivan & Cromwell.

Vierte Eröffnung in eineinhalb Jahren

Die Eröffnung des Büros in Casablanca ist die vierte Büroeröffnung von Baker & McKenzie innerhalb der letzten 18 Monate. Neben der Eröffnung eines Büros in Johannesburg im Mai wurden kürzlich auch Büros in Istanbul und Doha eröffnet.

Das erste Büro von Baker & McKenzie in Afrika wurde 1985 in Kairo eröffnet. Das neue Büro in Casablanca ist das 71. weltweit.

„Afrika ist ein wichtiger Markt für uns und unsere Mandanten, die auf diesem schnell wachsenden Kontinent Geschäfte tätigen. Mittlerweile werden fast ein Viertel aller ausländischen Direktinvestitionen weltweit in Afrika getätigt“, erklärt Eduardo Leite, Chairman des Executive Committee von Baker & McKenzie.

Gerhard Herman, Corporate Partner von Baker & McKenzie in Wien: „Wir freuen uns sehr, dass wir Kamal Nasrollah und sein Team für uns gewinnen konnten. Sie sind ein wichtiger Schritt, um  Baker & McKenzie als führende Kanzlei in Nordafrika und in weiteren Teilen des Kontinents zu etablieren.“

Link: Baker & McKenzie

    Weitere Meldungen:

  1. Was uralte DNA über die sozialen Beziehungen verrät
  2. DLA Piper Österreich unterrichtet Jus in Sambia
  3. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  4. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?