08. Aug 2012   Bildung & Uni Recht

Neues zu Persönlichkeitsschutz, Vergaberecht, Buchsachverständigen u.a. bei Manz

©Manz

Wien. Das Pflichtenheft für Bürgermeister und der Persönlichkeitsschutz in elektronischen Massenmedien werden in Neuerscheinungen im Verlag Manz behandelt.

Auch Österreichs Diplomprüfungsfälle aus dem Bürgerlichen Recht und weitere Themen sind Gegenstand aktueller Titel.

Kommunale Pflichtaufgaben (Raab), dargestellt am Beispiel des Abfallwirtschaftsrechts; Schriftenreihe Recht der Umwelt Band 35

Der Arbeitsbehelf behandelt laut Verlag die verfassungsrechtliche Zulässigkeit kommunaler Pflichtaufgaben unter Heranziehung des Abfallwirtschaftsrechts.

 

Gesammelte Fälle Bürgerliches Recht (Reidinger (Bearbeitung)), 3. Auflage

Das Skriptum bietet eine Auswahl der Diplomprüfungsfälle der letzten Jahre aller juristischen Fakultäten Österreichs.

 

Persönlichkeitsschutz in elektronischen Massenmedien (Berka / Grabenwarter / Holoubek, Hrsg.), Siebentes Rundfunkforum; Reihe Recht der elektronischen Massenmedien (REM) Band 9

Band 9 der Reihe „Recht der elektronischen Massenmedien“ beschäftigt sich mit dem Persönlichkeitsschutz in elektronischen Massenmedien, einer Thematik, die mit der geltenden Rechtslage nur unzulänglich oder gar nicht gelöst werden könne, so der Verlag. Aus dem Inhalt:

  • „Neue“ Persönlichkeitsrechte in „neuen Medien“ (Thomas Höhne)
  • Providerhaftung nach ECG und MedienG (Helmut Koziol)
  • Persönlichkeitsschutz – straf- und medienrechtliche Aspekte (Frederick Lendl)
  • Online-Medien und Persönlichkeitsrechtsschutz – Ein Einblick in die Praxis (Maria Windhager)
  • Welchen Beitrag leistet das Datenschutzrecht zum Persönlichkeitsschutz? (Walter Berka)
  • Persönlichkeitsrechtsschutz 2.0 – Internationale Zuständigkeit und anwendbares Recht (Thomas Thiede)
  • Persönlichkeitsschutz in der Online-Kommunikation am Beispiel von Social Media-Anbietern – Durch regulierte Selbstregulierung zu einer Kultur der Selbstverantwortung (Otfried Jarren/Christian Wassmer)

 

Der vergaberechtliche Rechtsschutz (M. S. Kraus); Rechtswidrig bekanntmachungslose Vergaben im Sanktionensystem des BVergG

Durch die Rechtsmitteländerungsrichtlinie (RL 2007/66/EG) sowie die BVergG-Novelle 2010 wird das Sanktionensystem im Vergaberecht grundlegend geändert, so der  Verlag. Kern der Arbeit sind die Änderungen, die sich bei rechtswidrig bekanntmachungslosen Vergaben ergeben:

  • Probleme und Rechtsfolgen der neuen Nichtigkeitssanktion des § 334 BVergG
  • Judikatur des EuGH
  • Vorgaben der Richtlinie
  • Verhältnis zum Beihilfenrecht
  • Ansprüche auf Basis des UWG
  • Aspekte des Schadenersatzrechts
  • Exkurs: Umsetzung der Nichtigkeitssanktion bei rechtswidrigen bekanntmachungslosen Vergaben in Deutschland

 

Handbuch des Buchsachverständigen (Siart, Hrsg.)

Behandelt werden laut Verlag u.a.:

  • Grundlagen der Gutachtenserstellung
  • Arten von Buchsachverständigen-Gutachten (Krida-, Unterhalts-, Unternehmensbewertungsgutachten, Gutachten im Finanzstrafverfahren etc.)
  • Tipps zur Präsentation im Gerichtssaal
  • Haftung sowie Honoraranspruch des Sachverständigen
  • die wichtigsten Tatbestände im Zivil- und Strafrecht

 

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Flüchtlingshilfe: DLA Piper tut mehr für UNHCR
  2. Juristenverband: Künftig gibt es Sommerfest und Ball
  3. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  4. Neue Festschrift zum Konzernsteuerrecht