16. Aug 2012   Recht

DLA Piper berät beim Verkauf der Olaer-Gruppe

Christoph Mager ©DLA Piper

Wien. DLA Piper hat die britische Beteiligungsgesellschaft Gresham Private Equity und die anderen Eigner beim Verkauf des international tätigen Fluidtechnik-Spezialisten Olaer beraten. Käufer des Unternehmens war die Parker Hannifin Corporation, ein weltweit führendes Unternehmen in der Antriebs- und Steuerungstechnologie mit Sitz in Cleveland, USA. 

Die Veräußerung der österreichischen Niederlassung Olaer Austria GmbH wurde federführend von DLA Piper Partner Christoph Mager und Associate Oliver Werner betreut.

Mit Abschluss der Transaktion wird die Olaer Gruppe samt ihren Tochterfirmen vollständig in die Parker’s Hydraulics Gruppe integriert, heißt es in einer Aussendung.

„Die Zusammenarbeit unseres eingespielten Teams mit allen Projektbeteiligten funktionierte hervorragend, so dass die Transaktion mittlerweile auch von der österreichischen Wettbewerbsbehörde genehmigt werden konnte“, so Christoph Mager, Partner und Leiter der Corporate Gruppe bei DLA Piper Weiss-Tessbach.

Über Olaer 

Die Olaer-Gruppe ist ein globaler Akteur, der auf Systemlösungen zur Temperaturoptimierung und Energiespeicherung spezialisiert ist. Mit 550 Mitarbeitern erwirtschaftete  das Unternehmen zuletzt einen Jahresumsatz von rund 150 Millionen Euro.

Die Gruppe mit Hauptsitz im britischen Deeside hält Produktions- und Vertriebsstätten in Frankreich, Schweden und China sowie Niederlassungen mit Vertriebstätigkeit in 17 weiteren Ländern.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  2. AmerisourceBergen kauft PharmaLex: Die Berater
  3. BDO holt Steuerkanzlei Baumgartner & Partner an Bord
  4. Centrotec verkauft Klimatechnik an Ariston mit Freshfields