05. Sep 2012   Bildung & Uni Personalia Recht

Freshfields in Deutschland zu einem der beliebtesten Arbeitgeber für Nachwuchsjuristen gewählt

Berlin. Freshfields Bruckhaus Deringer wurde in Deutschland bei der Umfrage „trendence Graduate Barometer 2012 – German Law Edition“ erneut zu einem der attraktivsten Arbeitgeber für Nachwuchsjuristen gewählt.

Die Kanzlei erreichte wie in den Vorjahren den zweiten Platz nach dem Auswärtigen Amt. Das Berliner trendence Institut hatte dazu 2.300 Studenten, Referendare und junge Juristen befragt.

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Befragung war neben der Beliebtheit der Arbeitgeber das Thema Work-Life-Balance, heißt es in einer Aussendung.

Hier erklärten 85 Prozent der Nachwuchsjuristen, dass Ihnen ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben bei der Wahl ihres Arbeitgebers wichtig oder sehr wichtig sei.

Seit zwei Jahren neue Strategie „Smart Balance“

Kirsten Floss, Personalpartnerin bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Deutschland: „Wir haben vor zwei Jahren begonnen, auf die Erwartungen einer neuen Generation von Juristen nicht mit Einzelmaßnahmen, sondern mit einer umfassenden Strategie zur Weiterbildung, flexiblen Arbeiten sowie Vielfalt und Integration im Arbeitsumfeld zu reagieren. Mit unserem Personalprogramm ‚Smart Balance‘ haben wir den richtigen Nerv getroffen, und unser wiederholt erfreuliches Abschneiden bei der trendence-Umfrage bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Link: Fresh­fields

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?