05. Okt 2012   Personalia Recht

Markus Pinggera verstärkt als neuer Anwalt das Team bei Binder Grösswang

Markus Pinggera ©Binder Grösswang

Wien. Markus Pinggera (32) verstärkt als neuer Rechtsanwalt das Team der Wirtschaftskanzlei Binder Grösswang. Er war bereits seit Ende 2007 – unterbrochen durch einen Postgraduate-Studienaufenthalt in London – als Rechtsanwaltsanwärter bei Binder Grösswang in Wien und Innsbruck tätig.

Pinggera ist auf europäisches und öffentliches Wirtschaftsrecht spezialisiert, und berät österreichische und internationale Mandanten unter anderem in regulatorischen und wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten.

Zuvor sammelte er Berufserfahrung am Institut für Öffentliches Recht der Universität Innsbruck, in der Finanzbranche sowie bei diversen Praktika, heißt es in einer Aussendung.

Sein Jusstudium an der Universität Innsbruck (Mag. iur 2005) ergänzte Markus Pinggera durch ein LL.M-Studium an der London School of Economics and Political Sciences (LSE, 2011) sowie durch internationale Studienprogramme und Summer Schools (u.a. des Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, St. Mary’s University Institute on World Legal Problems).

Markus Pinggera ist Verfasser mehrer wirtschaftsrechtlicher Publikationen. Zuletzt war er Co-Autor des Leitfadens „Überblick über das europäische und österreichische Wettbewerbsrecht: Kartellverbot – Missbrauchsverbot – Fusionskontrolle – Verfahren (2012)“.

Link: Bin­der Grösswang

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?