19. Okt 2012   Recht Veranstaltung

Fellner Wratzfeld & Partner lud zur Vernissage in die Kanzleiräumlichkeiten in Wien

Markus Fellner, Veronika Dirnhofer, Hubert Scheibl ©fwp/R.Ferrigato

Wien. Die Anwaltssozietät Fell­ner Wratz­feld & Part­ner (fwp) lud in Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Man­dan­ten, Mit­ar­bei­ter und Freunde zur Ver­nis­sage „13/kunstakt“ in ihre Kanz­lei­räum­lich­kei­ten in Wien.

Zum bereits achten Mal zei­gten dabei junge Künstler der Abschlussklasse der Aka­de­mie der bil­den­den Künste Werke, die spe­zi­ell für den fwp-kunstakt ange­fer­tigt wurden. Rund 200 Gäste folgten der Einladung.

Eröffnet wurde die Ausstellung durch eine Begrüßungsrede von fwp-Partner Markus Fellner und dem österreichischen Maler Hubert Scheibl, heißt es in einer Aussendung.

Scheibl, Schüler von Max Weiler und Arnulf Rainer und selbst Absolvent der Akademie der Bildenden Künste: „Es freut mich, dass neben bisher altbekannten Förderern der Kunst heutzutage auch Anwälte das Terrain des Mäzenatentums bereichern und als Unterstützer junger Künstler und deren Weiterentwicklung auftreten.“

„Unser Ziel ist es, mit dem ‚kunstakt‘ die Kommunikation zwischen den Bereichen Kunst und Recht zu fördern und mit Einblicken in unsere Kanzlei auch unseren persönlichen Beratungsansatz zu unterstreichen“, erklärte Markus Fellner.

Von Malerei über Zeichnungen bis zu Installationen

Unter der Leitung von Veronika Dirnhofer gestalteten die jungen Künstler Katrin Albrecht, Johannes Niesel, Farshid Larimian, Kristin Kelich, Tina Lechner, Micha Wille und Luka Jana Berchtold Werke für den „13/kunstakt“.

Die Palette reicht dabei von Malerei über Zeichnungen und Fotografie bis hin zu Installationen. Die Werke bleiben ein Jahr lang in der Sozietät ausgestellt.

Unter den Gästen waren u.a. Nikolai de Arnoldi (Hypo Noe Gruppe), Thomas Faast (UFH Holding), Hubert Figl (Raiffeisen Bank International), Richard Golden (Raiffeisen Centrobank), Johann Hiesberger (Bawag P.S.K.),  Erich Kandler (Deloitte), Franz Kindermann (Domoferm), Herbert Pichler, Leopold Pfaffel und Johann Drobilitsch (UniCredit Bank Austria) und Franz Schweiger (BF Consulting).

Link: fwp

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?