Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

CHSH berät die Schweizer Acron-Gruppe beim Erwerb der Gewerbeimmobilie Wien Westbahnhof A3

Krenn, Ton, Birkner, Vcelouch, Huber, Thaler, Buchinger, Aehrenthal ©CHSH

Wien. CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat die Schweizer Acron-Gruppe im öffentlichen Bieterverfahren der ÖBB Immobilienmanagement GmbH rund um den Erwerb der erst kürzlich fertig gestellten Gewerbeimmobilie Wien Westbahnhof A3 in der BahnhofCity Wien West beraten.

Käufer Acron ist eine auf Immobilien spezialisierte Investment-Gesellschaft mit Hauptsitz in Zürich.

Acron realisiert indirekte und geschlossene Immobilienbeteiligungen für Privatpersonen und institutionelle Investoren in der Schweiz, in den USA und in Deutschland. Mit dem Erwerb tritt Acron erstmals in den österreichischen Immobilienmarkt ein, heißt es in einer Aussendung.

Erworben wurden sämtliche Anteile der Westbahnhof A3 GmbH & Co KG als Eigentümerin der Gewerbeimmobilie Wien Westbahnhof A3 in der BahnhofCity Wien West.

Als komplex soll sich die Immobilien-Transaktion neben dem öffentlichen Bieterverfahren aus der gesellschaftsrechtlichen Struktur des Deals und der liegenschaftsrechtlichen Herauslösung des Objekts aus dem Gesamtgefüge der WestbahnCity gezeigt haben: Die österreichische Zielgesellschaft wurde nämlich konkret von der Luxemburger Acron-Tochtergesellschaft Acron Wien West A3 S.A. erworben.

Damit kam bei dem Erwerb das von der Acron-Gruppe verwendete Konzept der Einobjekt-Aktiengesellschaften zum Einsatz.

Unmittelbar nach dem Erwerb wurden Umgründungsmaßnahmen eingeleitet: Die Westbahnhof A3 GmbH & Co KG besteht als Westbahnhof A3 OG fort.

Das Investitionsvolumen liegt den Angaben zufolge bei rund 88 Mio. Euro.

Das Beratungsteam bei CHSH

Im Bereich Corporate/M&A wurde Acron von Albert Birkner und Christian Thaler beraten. Das Real Estate & Construction-Team von Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati bestand aus Johannes Aehrenthal, Manfred Ton, Peter Vcelouch und Mark Krenn.

Der öffentlich-rechtliche Bereich wurde von Stefan Huber betreut, für Finance zeichnete Johannes Buchinger verantwortlich.

Link: CHSH

Weitere Meldungen:

  1. Infina startet Wohnbau-Kreditabsicherung mit Partnern
  2. Regeln zur Flächenwidmung werden in Österreich umgebaut
  3. Immo-Trends: „Nachfrage in der Innenstadt bleibt konstant hoch“
  4. Thomas Hoppe ist neuer Präsident der Ziviltechniker und Ingenieure