15. Nov 2012   Bildung & Uni Recht Tipps

Lawinenunfälle und die daraus resultierenden rechtlichen Konsequenzen bei Manz

© Manz

Wien. Immer wieder kommen Menschen in Österreich durch Lawinen zu Schaden oder sterben sogar. Welche rechtlichen Fragen sich nach einem Lawinenunfall für die Beteiligten stellen, beantwortet der im Verlag Manz neu erschienene Ratgeber „Lawine und Recht“ von den Autoren Maria Auckenthaler und Norbert Hofer.

Dabei analysiert das Buch auch 13 Fälle aus der Praxis; jeweils mit Sachverhalt, Verfahren und Entscheidung. Im Anhang finden sich Beispiele u.a. eines Lawinenlageberichts und einer Checkliste für Unfälle.

Aus dem Inhalt:

  • Eigenverantwortung: Straf- und zivilrechtliche Aspekte
  • Lawinenlageberichte: rechtliche Bedeutung, Europäische Gefahrenskala
  • Zivilrechtliche Haftung: Zivilverfahren, Voraussetzungen für Schadenersatz, Beweislast, Mitverschulden
  • Strafrechtliche Verantwortung: Strafverfahren, Diversion, Delikte, Zuständigkeiten
  • Spezielle Haftungsfragen: Bergführer, Lehrer, Pistenbetreiber, Skitourenpartner, Freerider, Variantenfahrer, Einsatzleiter der Bergrettung, bei Schulskikursen
  • Haftung von Sachverständigen
  • Freizeichnung
  • Aufgaben und Haftung der Lawinenkommissionsmitglieder
  • Künstliche Auslösung von Lawinen
  • Bergekosten
  • Rechtslage in Italien
  • Versicherungen

Link: Manz

    Weitere Meldungen:

  1. Die Fehler des Sachverständigen im Fokus
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. BMD bringt Tool für einfachere LSE-Daten der Statistik Austria
  4. Neues Praxishandbuch zum Sportrecht erschienen