21. Dez 2012   Recht

CMS berät conwert bei Übernahme der Mehrheit an der KWG Kommunale Wohnen AG

Peter Huber © CMS
Peter Huber © CMS

Wien. CMS Reich-Rohrwig Hainz hat die conwert Immobilien Invest SE beim Erwerb von rund 60% der Aktien an der deutschen KWG beraten. Die KWG Kommunale Wohnen AG notiert im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

Der Kaufpreis für die von mehreren Aktionären abgegebenen Aktienpakete wird ungefähr zu gleichen Teilen in bar und in conwert-Aktien geleistet, heißt es. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte heute.

Mit dieser Transaktion baut die conwert Immobilien Invest SE ihre Präsenz in Deutschland aus. Die KWG verwalte nach aktuellem Stand 9.700 Einheiten in Deutschland mit einer Gesamtfläche von insgesamt 605.000 Quadratmeter und erweitere das Portfolio der conwert in Deutschland um knapp 66% auf 24.500 Einheiten, heißt es in einer Aussendung.

„Die Transaktion enthielt eine Vielzahl an österreichischen und deutschen gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen und konnte in einem ambitionierten Zeitrahmen verhandelt und abgeschlossen werden. Der enge Kontakt mit unserem CMS Büro in Frankfurt erwies sich dabei als sehr wertvoll“, erklärt Peter Huber, Managing Partner und Leiter des Transaktionsteams von CMS Reich-Rohrwig Hainz.

Das Beratungsteam 

Das von Peter Huber geleitete CMS Team bestand in Wien weiters aus den Rechtsanwälten Clemens Grossmayer (M&A) und Dieter Zandler (M&A, Kartellrecht) und Associate Aakriti Chandihok (M&A).

Das Team wurde in Deutschland von den Partnern Jochen Schlotter (M&A) und Michael Bauer (Kartellrecht) und Rechtsanwalt Jan Papsch unterstützt.

Link: CMS

    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  4. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr