07. Jan 2013   Recht

Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte übersiedelt in ein neues Büro im ersten Bezirk in Wien

Das neue KWR-Büro ©KWR
©KWR

Wien. Die Wiener Anwaltssozietät Kara­sek Wie­trzyk Rechts­an­wälte (KWR)  ist nach 8 Jahren im IZD Tower im 22. Bezirk in ein neues Büro im ersten Bezirk, Fleischmarkt 1, übersiedelt.

Die bessere Erreichbarkeit für Mandanten sowie die Verkürzung der Wege zu Behörden und Gerichten seien die Hauptgründe für den Wechsel in eine zentralere Lage gewesen, so die Kanzlei.

„Durch die Standortverlegung werden unter anderem die Wege zu Behörden und Gerichte verkürzt und die Arbeitszeit der Mitarbeiter effizienter genutzt. Weiters ist durch den Umzug eine Kostensenkung durch eine effizientere Flächennutzung gegeben“, erklärt Thomas Frad, Managing-Partner bei KWR, in einer Aussendung.

Neuer Auftritt

Neben der örtlichen Veränderung gestaltet KWR seinen Aussenauftritt neu und führt einen Relaunch der Marke KWR durch: Die roten Punkte des Logos werden durch ein kräftiges Grün ersetzt.

„Der Aussenauftritt wird durch das neue Grün und elegantes Grau verjüngt und ist zum neuen Bürostandort, einem Jugendstilgebäude, ein gelungener Gegensatz der die Dynamik von KWR gut widerspiegelt“, so Frad.

Link: KWR

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?