05. Feb 2013   Steuer

Neuer GPH-Vorsitzender fordert Steuererleichterungen durch Abschreibungen auf Sanierungsmaßnahmen

Peter Schmid ©Austrotherm
Peter Schmid ©Austrotherm

Oberwaltersdorf. Die Interessenvertretung und Verbandsorganisation der Styropor-Hersteller und -Rohstofflieferanten in Österreich hat einen neuen Vorsitzenden: Peter Schmid (42) übernimmt das Ruder in der GPH Güteschutzgemeinschaft Polystyrol-Hartschaum.

Schmid, geschäftsführender Gesellschafter der Austrotherm GmbH, richtet sich in seiner Funktion als GPH-Vorsitzender gleich zu Beginn an die Politik: Steuererleichterungen in Form von Abschreibungen auf Sanierungsmaßnahmen würden die Investitionsfreudigkeit beflügeln, ist Schmid überzeugt. 

„Die Baubranche freut sich natürlich über die Aufstockung der Fördermittel für thermische Sanierungen, damit können wieder Beschäftigungsimpulse für die Wirtschaft gesetzt werden. Bleibt zu hoffen, dass der Fördertopf diesmal zur Gänze ausgeschöpft wird. Denn der entscheidende Hemmschuh ist immer noch die Bürokratie, die viele Förderungswerber zögern lässt, ja sogar abschreckt. Steuererleichterungen in Form von Abschreibungen auf Saniermaßnahmen würden die Investitionsfreudigkeit mit Sicherheit beflügeln. Da müssen wir Überzeugungsarbeit leisten. Vielleicht hat die Politik im Mega-Wahljahr 2013 dafür offene Ohren“, erklärt Peter Schmid in einer Aussendung.

Link: GPH

    Weitere Meldungen:

  1. Grüner Wealthcore-Fonds kauft in Österreich: Die Berater
  2. ARE kauft Green Worx mit Cerha Hempel
  3. Immobilienprojekte sicher zum Erfolg führen
  4. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1