19. Feb 2013   Recht

CHSH berät GLV bei der Umstrukturierung von Christ Water Technology in Österreich

Heinrich Foglar-Deinhardstein ©CHSH
Heinrich Foglar-Deinhardstein ©CHSH

Wien. CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat die an der Toronto Stock Exchange gelistete GLV Inc. bei der Umstrukturierung der Christ Water Technology AG in Österreich beraten.

Für GLV hatte CHSH bereits Übernahme, Squeeze-out und Delisting der in Wien börsenotierten CWT begleitet. 

Die nunmehr anschließende Umstrukturierung diente der Integration der CWT und ihrer Tochtergesellschaften in die internationale GLV/Ovivo-Gruppe, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Parallele Verschmelzungen

Die wichtigsten Komponenten der Umstrukturierung seien drei parallel umgesetzte Verschmelzungen gewesen: zwei Upstream- und ein Sidestream-Merger, eine rechtsform-wechselnde Umwandlung und der Verkauf der Hinke Tankbau GmbH an die Vektor-Gruppe.

Die besondere Herausforderung bestand in der Verkettung der verschiedenen parallel laufenden Umstrukturierungsschritte, heißt es weiter.

Federführend wurde GLV Inc. von CHSH-Partner Heinrich Foglar-Deinhardstein (Corporate, M&A) beraten. Das CHSH-Team bestand weiters aus Mark Krenn (Senior Associate, M&A), Susanne Molitoris (Senior Associate, Employment Law) und Stephanie Sauer (Associate, Corporate).

Link: CHSH

 

    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  4. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr