20. Feb 2013   Personalia Recht

DLA Piper holt Finanzierungsexperten Attila K. Csongrady als neuen Partner

Attila Csongrady ©DLA Piper
Attila Csongrady ©DLA Piper

Wien. DLA Piper Weiss-Tessbach hat Attila K. Csongrady (40) als neuen Partner zur Verstärkung ihrer Finanzierungs-Praxis in die Kanzlei geholt. Er ist spezialisiert auf grenzüberschreitende Finanzierungen von Akquisitionen und Projekten, strukturierte Finanz- und Kreditprodukte, Derivative sowie auf die Restrukturierung von Einzelkrediten oder Kreditportfolios.

Csongrady ist in Großbritannien und New York als Anwalt zugelassen und war zuletzt bei Fresh­fields Bruck­haus Derin­ger in Wien tätig.

Csongrady studierte Rechtswissenschaften an der Elte Universität in Budapest, am Londoner King’s College und an der Boston University und hält einen Master of Science von der Corvinus Universität in Budapest als Ökonom.

Vor seinem Eintritt bei DLA Piper war er bei Anwaltskanzleien in London, Budapest und Wien tätig. Er spricht Deutsch, Englisch und Ungarisch.

„Entscheidende Stärkung unserer Praxis“

 „Csongradys spezielles Know-How in der Beratung von Banken bei grenzüberschreitenden Finanzierungen ist eine entscheidende Stärkung unserer Praxis“, erklärt Claudine Vartian, Managing Partner bei DLA Piper Weiss-Tessbach, in einer Aussendung.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?