20. Feb 2013   Recht Tipps

„Tag der Kriminalitätsopfer“ am 22. Februar 2013: Verbrechen gegen ältere Menschen in Österreich

Wien. Eigentumskriminalität wie Raub, Diebstahl und Trickbetrug an älteren Menschen nimmt zu. Am 22. Februar findet zu diesem Thema der „Tag der Kriminalitätsopfer“ mit dem Titel „Senioren als Opfer: Besonders betroffen – besonders betreut?“ im Innenministerium statt.

Auf Einladung des Weissen Rings und von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner werden dabei aktuelle Maßnahmen gegen diese Form der Kriminalität diskutiert und die rechtlichen Rahmenbedingungen analysiert.

Es referieren und diskutieren unter anderem: Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Udo Jesionek (Weisser Ring), Christian Schnatter (LKA), Andreas Kohl (Seniorenbund), Karl Blecha (Pensionistenverband) , Angelika Rosenberger-Spitzy (Seniorenbeauftragte der Stadt Wien), Christian Kunstmann (Kuratorium Sicheres Österreich) und Brigitte Weber (Weisser Ring), heißt es in einer Aussendung.

Link: Weisser Ring

Link: Innen­mi­nis­te­rium

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?