28. Feb 2013   Personalia Recht

Nemetschke Huber Koloseus holt Michael Steiner als neuen Partner

Michael Steiner ©Wilke
Michael Steiner ©Wilke

Wien. (Update vom 6. 8. 2015) Nemetschke Huber Koloseus (NHK) hat Michael Steiner (48) als neuen Partner in die Kanzlei geholt.

Er ist spezialisiert auf Bank-, Kapitalmarkt-, Stiftungs- & Unternehmensrecht sowie M&A. Ein besonderer Fokus liege auf der Begleitung von Kapitalmaßnahmen im Zusammenhang mit Restrukturierungen sowie Bankaufsichts- und Wertpapieraufsichtsrecht.

Steiner ist seit zehn Jahren  Wiener Kooperationspartner der deutschen Anwaltssozietät Zirngibl & Langwieser (Z&L) mit Büros in München, Frankfurt und Berlin.

Vor seiner juristischen Karriere war Steiner Investmentbanker bei der japanischen Investmentbank Daiwa Securities, heißt es in einer Aussendung.

Als Rechtsanwalt vertritt er bereits seit Jahren Privatpersonen im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen bei Anlageverlusten. Seine unkonventionellen Strategien seien dabei „nicht bei allen beliebt“, führten aber zum Erfolg für die Mandanten, so Steiner.

Update vom 6. 8. 2015: Michael Steiner ist heute nicht mehr Partner bei der Kanzlei. Der Kreis der Partner besteht aus Alexandra B. Huber, Alfred Nemetschke und Konrad Koloseus. Weiters werden als Mitarbeiter Eva M. Schulze und Levente Kovács-Andor aufgeführt.

Link: Nemetschke Huber Koloseus

    Weitere Meldungen:

  1. Philipp Mark ist Partner bei Kanzlei CMS
  2. Neue Deals bei Dorda, Freshfields, Noerr, White, Latham
  3. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  4. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?