Recht, Werbung

WOLF THEISS Litigation Forum: Wie sich EU-Unternehmen gegen US-amerikanische Ziviljustiz wappnen können

6326243d1f7846c89876a08800056f63

 

WOLF THEISS Litigation Forum
18. März 2013

In den Fangarmen der US-amerikanischen Ziviljustiz
und wie sich EU-Unternehmen dagegen wappnen
können – ein Update
 

Staatsgrenzen sind der Globalisierung des Welthandels bereits gewichen. Auch das Zivilrecht wird zusehends globalisiert, nicht nur innerhalb der EU. Exportierende europäische Unternehmen auch ohne eigene Niederlassung in den USA werden immer wieder in US-Gerichtsverfahren hineingezogen, vor allem in Produkthaftungssachen. US-amerikanische Zivilverfahren sind nicht nur selbst kostspielig, sondern können im Fall eines Unterliegens ungeahnte Zahlungsverpflichtungen auslösen. Wie tief hängt dieses Damoklesschwert aber wirklich?

Erst vor kurzer Zeit hat der US Supreme Court zu diesen Fragen in zwei Entscheidungen Stellung genommen. Auf den ersten Blick gibt es Entwarnung, aber viele Fragen sind offen geblieben. Was müssen österreichische und EU-Unternehmen beachten, um ihre Risiken entsprechend einschätzen und kontrollieren zu können?

VORTRAGENDE

Lisa Savitt
(Partnerin, Crowell & Moring, Washington DC – Vortrag in englischer Sprache)
Dr. Clemens Trauttenberg
(Partner, WOLF THEISS Rechtsanwälte)
MODERATION

Dr. Holger Bielesz, LL.M.
(Partner, WOLF THEISS Rechtsanwälte)

Datum: 18. März 2013
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Hotel Intercontinental, Johannesgasse 28, 1037 Wien

WOLF THEISS Rechtsanwälte GmbH | www.wolftheiss.com

Nähere Infos und Anmeldung hier

(Werbung)

    Weitere Meldungen:

  1. Extrajournal.Net feiert Jubiläum: Gratiszugang zu allen Meldungen im August 2015
  2. SteuerExpress: Esoterik-Beratung vor dem Finanzgericht, Einfuhrumsatzsteuer bei Spediteuren und mehr
  3. SteuerExpress: Karusselbetrugsfälle, Sorgfaltspflichten von Unternehmern bei der USt und mehr
  4. Konsumentenrecht und Kapitalmarkt: Neuerscheinung zum Anlegerschutz aus Sicht der Praxis