08. Mrz 2013   Recht Tipps

D.A.S. will Service durch hauseigene Juristen hervorheben und streicht den Begriff „Versicherung“ im Firmennamen

Johannes Loinger ©D.A.S.
Johannes Loinger ©D.A.S.

Wien. Rechtsschutzversicherer D.A.S. hat seinen Firmennamen deutlich zusammengestrichen: von „D.A.S. Österreichische Allgemeine-Rechtsschutz-Versicherungs-AG“ auf bloß noch „D.A.S. Rechtsschutz AG“.

Durch das Streichen des Wortes „Versicherung“ im Firmennamen will das Unternehmen seine diversen Dienstleistungen durch hauseigene Juristen, wie etwa den 24-Stunden-Notruf oder das „RechtsService Ausland“, künftig unterstreichen, heißt es.

„Wir möchten für unsere Kunden der starke Partner in Rechtsfragen sein. Dafür braucht es nicht immer einen akuten Schadenfall. Bei vielen Anfragen handelt es sich um reine Auskünfte bei unseren hauseigenen Juristen oder einem unserer über 500 Partneranwälte, um Rechtsunsicherheit rasch und effizient zu klären“, erklärt Johannes Loinger, Vorstandssprecher der D.A.S., in einer Aussendung.

Link: D.A.S.

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?