08. Mrz 2013   Recht

Dorda Brugger Jordis zum zweiten Mal in Folge von ILO mit zwei „Client Choice Awards“ ausgezeichnet

Edward Costelloe, Axel Anderl ©ILO
Edward Costelloe, Axel Anderl ©ILO

Wien/London. Der britische Online-Rechtsinformationsdienst International Law Office (ILO) hat Dorda Brugger Jordis als Landessieger für Österreich und Axel Anderl, Leiter des IT-, IP- und Media-Desk, für seine Tätigkeit im Bereich eCommerce, ausgezeichnet.

Damit wurde Dorda Brugger Jordis und das IT-Team der Kanzlei bereits zum zweiten Mal in Folge mit dem Award ausgezeichnet. 

Für die Entscheidung, wer einen Client Choice Award erhält, befragt ILO Unternehmensjuristen aus aller Welt. Insgesamt sollen etwa 2.000 jährlich an der Wahl teilnehmen, heißt es in einer Aussendung.

Bei den heurigen Awards wurden Kanzleien in 51 Jurisdiktionen und 355 Anwälte aus 70 Ländern ausgezeichnet.

„Als Partner von Dorda Brugger Jordis sehe ich in diesen Awards eine wunderbare Bestätigung für unsere hohe Spezialisierung und Servicequalität. Die Auszeichnungen sowohl im e-commerce Bereich als auch für die Kanzlei sind Ansporn und Auftrag, unsere Mandanten weiterhin auf höchstem Niveau mit individuell entwickelten Lösungen zu unterstützen“, erklärt Axel Anderl.

Auf Expansions-Kurs

Das IT/IP Department von Dorda Brugger Jordis ist im Moment auf Expansion eingestellt: Mit Martina Grama stieg letztes Jahr eine langjährige Mitarbeiterin des Teams zur Junior Partnerin auf. Auch auf Ebene der Rechtsanwaltsanwärter wurde aufgestockt, heißt es.

Link: Dorda Brug­ger Jordis

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co