Linde-Matinee zur GmbH Neu: Konsequenzen für Recht und Steuer

Wien. Die Gründung einer GmbH soll durch das GesRÄG 2013 voraussichtlich mit 1. Juli 2013 vereinfacht und verbilligt werden: Reduktion des Mindeststammkapitals, eine geringere Mindestkörperschaftsteuer, weniger Notariats- und Rechtsanwaltskosten sowie der Wegfall der Veröffentlichungspflicht sind die wesentlichen Punkte, so der Linde Verlag.

Am 6. Juni gibt es dazu eine Linde-Matinee mit einem Überblick über den Gesetzesentwurf sowie den gesellschafts- und steuerrechtlicher Auswirkungen.

Die Referenten: Mag. Gottfried Sulz (TPA Horwath), Dr. Matthias Potyka (Justizministerium), Dr. Bernhard Rieder (Dorda Brugger Jordis).

Link: Linde

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neues Fachbuch: Das GmbH-Gesetz unter der Lupe
  2. Neues Praxishandbuch: Kapital für die GmbH
  3. Immowert verlagert GmbH-Sitz ins Ausland mit Deloitte
  4. Neuerscheinung: Der GmbH-Geschäftsführer