04. Apr 2013   Recht

Wolf Theiss berät Hoerbiger Holding bei Erwerb eines neuen Standorts in der Seestadt Aspern

Peter Oberlechner, Karl Binder ©Wolf Theiss
Peter Oberlechner, Karl Binder ©Wolf Theiss

Wien. Wolf Theiss hat die Hoerbiger Holding AG mit Sitz in Zug (Schweiz) beim Erwerb eines neuen Standorts in Wien beraten.

Der schweizerische Konzern, spezialisiert auf Kompressor-, Automatisierungs- und Antriebstechnik, konzentriert in der Seestadt Aspern künftig die Bereiche Produktion, Forschung und Verwaltung.

Das Unternehmen wurde im Jahr 1895 von dem österreichischen Erfinder Hanns Hörbiger gegründet und produziert seit 1931 in Simmering.

Nun werden sämtliche Bereiche in Wien in einen Neubau mit rund 24.000 m² Fläche übersiedelt. Das Projektvolumen wird auf rund 45 Mio. Euro geschätzt, heißt es in einer Aussendung.

„Der Umstand, dass parallel zum Erwerb des künftigen Standorts intensiv an der Verwertung des derzeitigen Produktionsstandortes in Wien-Simmering gearbeitet wurde, stellte eine wesentliche Herausforderung bei der Strukturierung der Transaktion dar“, erklärt Wolf Theiss-Partner Peter Oberlechner.

Das Beratungsteam

Das Beratungsteam bei Wolf Theiss bestand aus Partner Peter Oberlechner und Counsel Karl Binder.

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. ARE kauft Green Worx mit Cerha Hempel
  2. Immobilienprojekte sicher zum Erfolg führen
  3. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1
  4. CA Immo verkauft Rumänien-Plattform mit Schönherr