16. Apr 2013   Steuer Veranstaltung

Lob für Jubilar Hannes Androsch: Von WKO-Chef Leitl und Steuerberatungskanzlei Consultatio

Wien. Auszeichnung für Ex-Finanzminister und Industriekapitän Hannes Androsch: Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl lud Wirtschaftstreibende in die Sky Lounge der WKO und überreichte Androsch zum 75. Geburtstag die goldene Ehrennadel der österreichischen Wirtschaft.

In der Laudatio hob Leitl vor allem die Rolle von Androsch als Weichensteller der österreichischen Hartwährungspolitik des letzten Jahrhunderts hervor. Auch die Kanzlei Consultatio gratulierte ihrem Gründer.

„Mit dieser sehr selten vergebenen Auszeichnung bedankt sich die Wirtschaftskammer bei Hannes Androsch für seine Verdienste um unser Land. Das Leistungsspektrum war vielfältig, in der Wirtschaftspolitik, dem Engagement als Bildungs- und Wissenschaftspromotor und als unabhängiger Unternehmer“, so Christoph Leitl.

Vorsicht vor China

„Als ein Vertreter jener Generation, die in Stabilität, Sicherheit und zunehmendem Wohlstand aufgewachsen ist, sehe ich es als meine Pflicht, dazu beizutragen, dies auch der nachfolgenden Generation zu ermöglichen. Heute geht es uns gut, doch was ist mit morgen? Wir brauchen eine Agenda 2025, um unserer Jugend die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft zu legen“, so Hannes Androsch beim Empfang in der Wirtschaftskammer. Das Thema Zukunft – insbesondere die Bedeutung von Ausbildung sowie F&E für den Standort Österreich – ist bekanntlich ein Anliegen des Industriellen; es sei entscheidender Erfolgsfaktor etwa im Wettrennen mit der aufstrebenden Wirtschaftsmacht China.

Die Kanzlei dankt

„Von unserem Gründer haben wir gelernt, wer was bewegen will, der muss mit vollstem Engagement arbeiten. Von dieser Einstellung ist erfreulicherweise auch unsere Kanzlei geprägt. Aber natürlich profitieren wir auch von Hannes Androschs Wirtschaftskompetenz. Bei strategischen Entscheidungen, können wir stets auf das breite Know-how unseres Gründers zurückgreifen“, lobt auch Consultatio-Geschäftsführer Gerhard Pichler. Im Namen der Partner und Mitarbeiter gratulierte er dem Kanzleigründer und Mitgesellschafter von Consultatio.

Die Consultatio ist die erste wirtschaftliche Gründung von Hannes Androsch und zählt nach eigenen Angaben zu den führenden Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien in Wien. Sie sei eine Fortsetzung des 1940 gegründeten Familienunternehmens seiner Eltern Hans und Lia Androsch. Hannes Androsch selbst ist nach wie vor als Gesellschafter beteiligt. Aus der Politik zog er sich dagegen nach Auseinandersetzungen mit dem seinerzeitigen Bundeskanzler Bruno Kreisky zurück.

Zu seiner Unternehmensgruppe gehören heute außerdem noch u.a. die Salinen Austria und Leiterplattenhersteller AT&S. Weiters ist Hannes Androsch Vorsitzender der Rates for Forschung und Technologieentwicklung und hat u.a. 2011 das „Volksbegehren Bildungsinitiative“ gestartet.

Link: Consultatio

    Weitere Meldungen:

  1. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  2. Neue Festschrift zum Konzernsteuerrecht
  3. KPMG tut im Jubiläumsjahr dreifach Gutes
  4. Jörg Puschlmayer wird Partner bei EY Österreich