19. Apr 2013   Steuer Tipps

TPA Horwath: Geänderte Besteuerung der Investoren in 11 Ländern Zentral- und Osteuropas

Wien. Die Wirtschaftsentwicklung in den Ländern Mittel- und Südosteuropas bringt laufend Änderungen in den Steuersystemen mit sich, meldet TPA Horwath in aktuellen Steuernews. Konkret hat die Kanzlei nach eigenen Angaben in 11 Steuersystemen wesentliche, ab 2013 geltende Änderungen festgestellt, die für Investoren relevante Neuerungen zur Folge haben.

Betroffen sind u.a. Bulgarien, Kroatien und Polen.

Auch u.a. in Albanien und in Österreich selbst hat sich seit Jahresanfang einiges getan, heißt es; in Albanien eröffnet TPA Horwath im Mai ein neues Büro.

Link: TPA Horwath

 

    Weitere Meldungen:

  1. SteuerExpress: Das Abgabenänderungsgesetz 2022, die BAO und mehr
  2. E-Autos in der Firma: Das sind jetzt die Steuervorteile
  3. Warum sich steuerfreie Essensgutscheine für Ihr Team lohnen
  4. Edenred im neuen Büro: „Wohlfühl-Standort punktet“