26. Apr 2013   Recht

Willheim Müller informiert über Auswirkungen des neuen Antikorruptionsstrafrechts auf die Bauwirtschaft

Wien. Anlässlich des neuen Korruptionsstrafrechts lud Katharina Müller am 22. April 2013 zum Jour Fixe in die Räumlichkeiten der Wiener Wirtschaftskanzlei Willheim Müller.

Zu Beginn präsentierte Baurechtsexpertin Müller die gesetzlichen Neuerungen. Ergänzend dazu informierte Peter Fischer aus dem Stabsbereich Contract Management der Strabag SE über die faktischen Auswirkungen auf die Compliance Management Systeme der Unternehmen.

Rund 40 Teilnehmer aus der Bauwirtschaft folgten der Einladung, heißt es in einer Aussendung. Unter den Gästen wurden unter anderem gesichtet: Markus Frühwirth (Asfinag Bau Management), Thomas Sommerauer (ÖBB-Immobilienmanagement), Alexander Joham (Bacon Gebäudetechnik) sowie Heimo Ellmer (Austrian Standards) und Claudia Link-Krammer (FH Campus Wien).

Link: Will­heim Müller

    Weitere Meldungen:

  1. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  2. Compliance geht uns alle an: Jetzt Tickets für den “Compliance Solutions Day” gewinnen!
  3. ECEC 2022: A world forced to be good?
  4. Whistleblower-Gesetze, ESG & Co auf der ECEC 2022