08. Mai 2013   Recht

Freshfields berät EVN bei Ausstieg aus albanischem Wasserkraftwerkprojekt

Willibald Plesser ©Freshfields
Willibald Plesser ©Freshfields

Wien. Freshfields Bruckhaus Deringer hat den Energie- und Umweltdienstleister EVN beim Verkauf seines 50-prozentigen Anteils an der Devoll Hydropower ShA an die Statkraft A.S. rechtlich beraten.

Gegenstand des Gemeinschaftsunternehmens ist die Errichtung eines Wasserkraftwerks in Albanien.

Das beratende Wiener Freshfields-Team für EVN umfasste Willibald Plesser (Gesellschaftsrecht/M&A), Stephan Pachinger (Finanzrecht, Gesellschaftsrecht/M&A),  Alexander Operenyi und Johannes Lutterotti, heißt es in einer Aussendung.

Link: Fresh­fields

    Weitere Meldungen:

  1. Soravia beteiligt sich an Loisium, Kanzlei fwp hilft
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  4. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord