16. Mai 2013   Recht

DLA Piper berät Warimpex bei Emission einer Wandelanleihe an der Börse Warschau

Christian Temmel ©DLA Piper Weiss-Tessbach

Wien. DLA Piper hat den Immobilienentwickler Warimpex bei der Platzierung einer Unternehmensanleihe über 63,1 Millionen polnische Zloty (etwa 15,1 Millionen Euro) sowie einer Wandelanleihe über 26,5 Millionen polnische Zloty an der Warschauer Börse beraten.

Als Transaktionsanwalt fungierte Kapitalmarkt-Spezialist Christian Temmel. 

Die Anleihen richten sich an institutionelle Investoren und haben eine Laufzeit von jeweils 3 Jahren, heißt es in einer Aussendung. Den Emissionserlös von insgesamt rund 21,4 Millionen Euro will Warimpex für laufende und neue Projekte sowie für die Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten verwenden.

Der erste Ausländer

DLA Piper Partner Temmel: „Die Beratung war zugleich spannend und herausfordernd: Spannend, weil Warimpex das erste ausländische Unternehmen ist, das am polnischen Anleihenmarkt aktiv wurde und herausfordernd, weil beide Anleihen relativ zeitnah platziert wurden.“

Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG notiert an den Börsen Wien und Warschau und zählt zu den größten Hotelinvestoren in Zentral- und Osteuropa; man besitzt bzw. betreibt 20 Business- und Luxushotels mit mehr als 4.700 Zimmern sowie von fünf Geschäfts- und Bürogebäuden mit einer Gesamtnutzfläche von rund 43.000 Quadratmetern, heißt es weiter.

Link: DLA Piper

 

    Weitere Meldungen:

  1. TAG Immobilien kauft Wohn-Developer Robyg mit Noerr
  2. Corporate: Neuzugänge bei Baker McKenzie und BEIRA
  3. Worthington verkauft polnische Tank-Tochter mit Cerha Hempel
  4. Media Markt-Mutter Ceconomy begibt Anleihe: Die Kanzleien