22. Mai 2013   Recht

Schiedsgerichts-Experte Nikolaus Pitkowitz spricht bei St. Petersburg International Legal Forum

Nikolaus Pitkowitz © GPP
Nikolaus Pitkowitz © GPP

St. Petersburg/Wien. Bei der größten russischen juristischen Tagung, dem St. Petersburg International Legal Forum, sprach Nikolaus Pitkowitz von der Sozietät Graf & Pitkowitz in Wien beim Expertenpanel „Schiedsgerichtsbarkeit“ über den Standort Österreich sowie Schiedsverfahren in CEE.

Die Veranstaltung fand von 15. bis 18. Mai 2013 statt, mit mehr als 2000 Teilnehmern.

Prominente Schiedsexperten der führenden Schiedsorte, unter anderem aus England, den USA, der Schweiz und Russland diskutierten in dem  Panel unter dem Motto „Arbitration – Does the Seat Matter?“ aktuelle Entwicklungen in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Dr. Nikolaus Pitkowitz ist Partner von Graf & Pitkowitz Rechtsanwälte, mehrfach ausgezeichnete Schiedsgerichtsbarkeitsexperte und Vize-Präsident des Vienna International Arbitration Court (VIAC); er hob in seinem Statement die Bedeutung des Schiedsstandortes Wien in der Welt hervor und brachte seine Erfahrungen vor allem in Streitverfahren in CEE Ländern ein, heißt es weiter.

Link: GPP

 

    Weitere Meldungen:

  1. U.S. Supreme Court zeigt Richtung bei Arbitration mit Latham
  2. Clifford Chance hilft Eckes-Granini gegen russischen Schiedsspruch
  3. Russland-Schiedsverfahren von Krieg und Sanktionen betroffen
  4. Neuerscheinung: Der Blick auf Russlands Verfassung