22. Jul 2013   Recht

Brandl & Talos berät REWE International AG bei Photovoltaik-Projekt als Sale-and-Lease-Back-Modell

Roman Rericha ©Brandl & Talos
Roman Rericha ©Brandl & Talos

Wien. Die Rewe International AG (Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM) errichtet Photovoltaikanlagen auf den Dächern ihrer Filialen und Märkte. Privatpersonen und Investoren können sich an den Photovoltaik-Anlagen beteiligen, in dem sie Photovoltaik-Paneele erwerben und anschließend gegen Entgelt an die Handelsunternehmen der REWE International AG vermieten.

Rechtlich beraten wird Rewe International bei der Umsetzung dieses Sale-and-Lease-Back-Modells von Roman Rericha von Brandl & Talos.

„Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind uns seit langem ein zentrales Anliegen. So versorgen wir seit Jahren unsere Kanzleiräumlichkeiten mit selbst erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Es freut uns daher umso mehr, dass die Rewe International AG bei diesem beispielhaften Nachhaltigkeitsprojekt auf unsere Expertise im Bereich der Umsetzung von Projekten der Erneuerbaren Energien vertraut hat“, erklärt Roman Rericha, Partner bei Brandl & Talos, in einer Aussendung.

Erste Anlage nach wenigen Stunden verkauft

Die erste Photovoltaik-Anlage auf einem Merkur-Markt in Wien-Simmering war binnen weniger Stunden ausverkauft, heißt es.

Link: Brandl & Talos

    Weitere Meldungen:

  1. Österreichs Strommarkt muss dezentraler werden, so EY
  2. Finanzminister erhält mehr Power bei der E-Control
  3. Wofür es 2023 mehr Geld gibt: Energie, F&E und mehr
  4. KMU-Umfrage: Der Winter wird hart, aber machbar