05. Aug 2013   Recht

Baker & McKenzie berät PEMA-Gruppe bei besicherter Immo-Anleihe über 52,8 Mio. Euro

Christoph Moser ©Baker & McKenzie
Christoph Moser ©Baker & McKenzie

Wien/Innsbruck. Die Sozietät Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche hat die Bruneckerstraße Ost GmbH, eine Gesellschaft der PEMA-Gruppe, bei der Emission einer besicherten Anleihe nach dem Kuratorengesetz begleitet.

Die Erste Group fungierte als Lead Manager und Structurer der Emission. Bei der Anleihe handelt es sich um eine besicherte Immobilienanleihe mit einem Emissionsvolumen von 52,8 Millionen Euro.

Die Besonderheit liegt darin, dass auf Grundlage des Kuratorengesetzes ein gemeinsamer Vertreter (Treuhänder) für die Vertretung der Anleihegläubiger bestellt wurde, heißt es in einer Aussendung. Durch die erstrangige Besicherung von Ansprüchen der Anleihegläubiger auf Kapital und Zinsen werde den Investoren eine erhebliche strukturelle Sicherheit geboten.

Gewerbe-Immobilie als Sicherheit

Als dingliche Sicherheit dient eine Liegenschaft im Zentrum von Innsbruck, auf der sich die von Henke Schreieck Architekten ZT GmbH geplante Büro,- Hotel- und Gewerbeimmobilie „headline“ befindet. Die Emission der besicherten Anleihe wurde von Creditreform mit einem „A+“ Rating bewertet.

Baker & McKenzie hat die Emission als Transaktionsanwalt begleitet. Schwerpunkte der Tätigkeit lagen auf der Strukturierung der Sicherheitendokumentation, der Erstellung des Informations-Memorandums, der Koordination mit dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger sowie der gerichtlichen Genehmigung der Bestellung des gemeinsamen Vertreters durch das Landesgericht Innsbruck, heißt es weiter.

Beliebte Form der Finanzierung

„Besicherte Anleihen mit einem nach dem Kuratorengesetz bestellten gemeinsamen Vertreter sind derzeit am österreichischen Markt sehr beliebt. Sie bieten gleich zwei entscheidende Vorteile für Investoren: eine attraktive Rendite sowie eine dingliche Besicherung ihrer Ansprüche“, kommentiert Christoph Moser, Rechtsanwalt bei Baker & McKenzie, der die Transaktion federführend begleitete.

Die von Markus Schafferer gegründete PEMA-Gruppe ist den Angaben zufolge auf die Entwicklung von eigenen Immobilienprojekten sowie die Unterstützung von Kunden bei der Projektrealisierung spezialisiert. Seit ihrer Gründung im Jahre 2005 wurde die Unternehmensstruktur der PEMA kontinuierlich ausgebaut. Heute bestehe die Firmengruppe aus mehreren Unternehmen in Österreich, Deutschland und Italien.

Baker & McKenzie betreue regelmäßig Eigen- und Fremdkapitalemissionen aus Wien heraus – so u.a WEB Windenergie AG, einen führenden österreichischen Produzenten erneuerbarer Energien, im Rahmen ihres Debt Issuance Program im Oktober 2012. Weitere betreute Transaktionen waren das Anleiheemissionsprogramm der voestalpine AG, der Lenzing Re-IPO sowie die Kapitalerhöhung und Börseneinführung des renommierten Catering- und Restaurantunternehmens DO&CO in Istanbul.

Link: Baker & McKenzie

    Weitere Meldungen:

  1. Matthias Nödl wird Partner bei Taylor Wessing
  2. Corporate: Neuzugänge bei Baker McKenzie und BEIRA
  3. Immobilienübertragung: Webinar am 1.12.2021
  4. Leitfaden zum CEE-Immobilienrecht von Cerha Hempel