Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia

Franz Meingast ab 2014 Vertriebsvorstand von Uniqa Österreich, mit 5000 Mitarbeitern und 2,4 Mio. Kunden

Franz Meingast Credit Kolarik - Uniqa
Franz Meingast ©Kolarik

Wien/Salzburg. Franz Meingast (53) wechselt von Wüstenrot zur Uniqa-Versicherungsgruppe: Meingast übernimmt ab 1.Jänner 2014 im Vorstand der Uniqa Österreich Versicherungen AG (sie ist unterhalb der Holding für das Österreich-Geschäft zuständig) die Verantwortung für das Vertriebsmanagement.

Meingast wird damit Chef des Vertriebs der größten Versicherungsgesellschaft am heimischen Markt: rund 5.000 Mitarbeiter und 6,3 Millionen Versicherungsverträge mit 2,4 Millionen Kunden, heißt es beim Versicherer. 

Der gebürtige Welser Franz Meingast, MBA, ist derzeit als Vorstand bei der Wüstenrot Gruppe für Vertrieb und Marketing sowie andere Vorstandsbereiche verantwortlich. Davor war er in leitenden Positionen für die Versicherungsunternehmen Generali und Wiener Städtische tätig. Meingast verfügt über umfassendes Know-how und viel Erfahrung in der heimischen Finanzbranche, heißt es in einer Aussendung.

Hartwig Löger, Vorstandsvorsitzender von UNIQA Österreich: „Ich freue mich, dass wir mit Franz Meingast einen erfahrenen Versicherungsmanager für unser Team gewonnen haben, der das Geschäft von der Pike auf gelernt hat. Franz Meingast wird uns dabei unterstützen, unser Strategieprogramm UNIQA 2.0 weiter konsequent umzusetzen.“ Uniqa Österreich hat mit 9 Landesdirektionen und 325 Servicestellen einen Marktanteil von 14,4 Prozent in Österreich.

Link: Uniqa

 

Weitere Meldungen:

  1. 6 Milliarden Euro für die VW Finanzsparte: Latham berät die Banken
  2. Versicherer zahlen B&C 120 Mio. Euro, Clifford Chance hilft dabei
  3. Versicherer HDI baut Vertrieb um, Roman Weber wird Chef
  4. Rückkauf der Lebensversicherung: Ein Drittel der Beschwerden erfolgreich