13. Aug 2013   Business Personalia

Chef der Raiffeisen-Landesbank Steiermark wird CEO der Styria-Verlagsgruppe – Martin Schaller rückt nach

Markus Mair, Martin Schaller ©RLB Steiermark

Graz. Der bisherige Generaldirektor der RLB Steiermark, Markus Mair, steht ab 1. Oktober an der Spitze der Styria Media Group. Ihm folgt bei Raiffeisen Martin Schaller.

Der 48jährige war vorher unter anderem bei BA CA, RLB OÖ AG und seit 2012 in der RLB Steiermark für den Vorstandsbereich Kapitalmarkt/Treasury sowie Vertriebssteuerung zuständig.

Mair war an die zwei Jahrzehnte in verschiedenen Positionen in der Raiffeisen Landesbank tätig, davon acht Jahre als Generaldirektor. „Diese spannende Herausforderung in einer für mich nicht ganz unbekannten Branche kann ich nur annehmen, weil es für die Nachfolge in der RLB Steiermark einen perfekten Kandidaten gibt“, so Markus Mair zu seiner neuen Aufgabe in der Styria.

Er gehörte dem Aufsichtsrat der Styria Media Group schon seit 2009 an. Die Verlagsgruppe wird nun mit Klaus Schweighofer und Malte von Trotha künftig von einem Trio geleitet; Wolfgang Bretschko verlässt den Styria-Vorstand.

    Weitere Meldungen:

  1. Wolford macht Paul Kotrba zum Interim-Vorstand
  2. Rosemarie König wird Partnerin bei EY
  3. Magenta-Chef Bierwirth wechselt zur Erste Group
  4. Andreas Gruber wird neuer Vorstand bei Helvetia