21. Aug 2013   Business

Ergo Austria-Chefin Elisabeth Stadler übernimmt Ergo Direkt Lebensversicherung AG

Elisabeth Stadler © ERGO
Elisabeth Stadler © ERGO

Wien. Die Versicherungsholding Ergo Austria International AG unter Vorstandsvorsitzender Elisabeth Stadler hat die Ergo Direkt Lebensversicherung AG in Österreich gekauft. Denn die gehörte – bis jetzt – der Ergo Direkt Lebensversicherung AG Fürth in Deutschland. Nun wird sie als operativ tätiges Tochterunternehmen der Ergo Austria agieren. Der Versicherer bietet in Österreich jetzt alle Vertriebswege unter der strategischen Führung der Holdinggesellschaft an.

„Als moderne Versicherung wollen wir den Kunden alle Zugangsmöglichkeiten zu Ergo ermöglichen. Indem wir die zu unserem Konzern gehörende Direktversicherungsgesellschaft in die Ergo Austria integrieren, können wir diesen Anforderungen effizienter entsprechen“, meint Elisabeth Stadler, Vorstandsvorsitzende der Ergo Austria International AG.

Mit Ende 2012 habe man rund 35.000 Verträge mit einem Prämienvolumen von 13,7 Millionen Euro und einer Gesamtversicherungssumme von 558 Millionen Euro verwaltet, heißt es aus der Ergo Direkt Lebensversicherung. Geplant ist, dass die rund 30 Mitarbeiter der Ergo Direkt Mitte Oktober vom derzeitigen Firmensitz in Schwechat in das Ergo Center in Wien 11 übersiedeln.

Hanns-Ulrich Brockhaus © ERGO

Der Vertriebsweg Internet soll unter der Nutzung der Infrastruktur der Holding stärker ausgebaut werden. „Wir sehen das Internet innerhalb dieser Vertriebsschiene als wichtigstes Wachstumspotential, vor allem für die junge Generation. Jugendliche, aber auch jene Generationen, die in die neuen Medien hineingewachsen sind, werden diesen Vertriebsweg aus Zeit- und Kostengründen stärker nutzen. Daher legen wir den Fokus auf Produkte, die wenig Erklärung benötigen“, so Hanns-Ulrich Brockhaus, Vorstand der Ergo Direkt Lebensversicherung AG.

Das Produktportfolio werde Kapitallebensversicherungen ohne Gesundheitsprüfung, Sterbegeldversicherung, Risikolebensversicherungen, Unfallversicherungen und Pflegeversicherungen umfassen.

 

Link: ERGO Austria

    Weitere Meldungen:

  1. Watson Farley & Williams berät Enercity bei Windpark
  2. Das Handelsregister ist in Deutschland jetzt gratis
  3. Schroth Safety Products: Fonds-Deal mit Latham & Watkins
  4. Playmobil startet in China mit Rödl & Partner