B&C Privatstiftung schreibt den Houskapreis 2014 aus: 300.000 Euro winken Uni-Forschern

28. Aug 2013   Business
Houskapreis ©B&C Privatstiftung
Houskapreis ©B&C Privatstiftung

Wien. Der Houskapreis, Österreichs größter privater Forschungspreis, geht in die nächste Runde: Ab sofort (und bis zum 15. November 2013) sind alle heimischen Universitäten eingeladen, ihre Forschungsprojekte für den Houskapreis 2014 einzureichen.

Erstmals können sich neben den Universitäten heuer auch die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und das Institute for Science and Technology Austria (IST Austria) um das Preisgeld von insgesamt 300.000 Euro bewerben.

Die Preisverleihung findet am 10. April 2014 im Rahmen einer Gala in Wien statt.

Der Houskapreis wird seit 2005 von der B&C Privatstiftung vergeben, in der (über die operativ tätige Tochter B&C Industrieholding) ehemalige Bank Austria- und Creditanstalt-Industriebeteiligungen gebündelt wurden. Vorstandsvorsitzender der B&C Privatstiftung ist Ex-Bank Austria-Chef Erich Hampel.

Link: B&C Privatstiftung

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Digitale Geschäftsmodelle brauchen andere Steuerung
  2. Neuer CEO für Spitz, neuer Novomatic-Vorstand und mehr
  3. Neues von Christian Kern, Norbert Zimmermann und EHL
  4. Neues Buch: Persönliche Haftung für Chefs