04. Sep 2013   Recht

Freshfields und Trummer & Thomas beraten beim Erwerb von AHT Cooling Systems durch Bridgepoint

Konrad Gröller ©Freshfields
Konrad Gröller ©Freshfields

Rottenmann/Wien.  Die Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die deutsche Beteiligungsfirma Bridgepoint beim Erwerb von AHT Cooling Systems mit Sitz im steirischen Rottenmann beraten.

AHT ist mit ca. 1.100 Mitarbeitern und einem weiteren Produktionsstandort in China weltweiter Marktführer von steckfertigen industriellen Kühl- und tiefkühsystemen für den Lebensmitteleinzelhandel. Verkäufer sind Quadriga Capital und die Partners Group. Für die Verkäufer war den Angaben von Bridgepoint zufolge Trummer & Thomas beratend tätig.

Konrad Gröller, Partner für Gesellschaftsrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Wir freuen uns, dass wir Bridgepoint erneut durch effizientes Transaktionsmanagement unterstützen konnten, diese erfolgreichen Akquisition rasch durchzuführen.“

Das Team

Freshfields hat Bridgepoint zuvor bereits unter anderem beim Erwerb des weltweit tätigen Feinchemie-Konzerns CABB von AXA Private Equity sowie der Refinanzierung des Brillenherstellers Rodenstock beraten, heißt es in einer Aussendung.

Das Freshfields-Team umfasste u.a. Markus Paul (Frankfurt), Konrad Gröller (Wien), Ludwig Hartenau, Caroline Liertzer, Daniel Lungenschmid, Paulina Pomorski (Wien; alle Gesellschaftsrecht/M&A) und zahlreiche weitere Mitarbeiter.

Den Angaben zufolge wurde übrigens ein Kaufpreis von rund 585 Millionen Euro für AHT Cooling Systems geleistet; das ist recht exakt das Doppelte des letzten Jahresumsatzes von rund 292 Millionen Euro.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  2. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr
  3. Soravia erwirbt 45 Retail-Immobilien in Österreich
  4. Conda kauft sich von startup300 AG los