Personalia, Recht

Immobilienexpertin Arabella Eichinger steigt als neuer Counsel bei Schönherr ein

Arabella Eichinger ©Schönherr
Arabella Eichinger ©Schönherr

Wien. Arabella Eichinger (42) tritt mit Anfang September als Counsel bei Schönherr ein. Die Expertin für Bau- und Immobilienrecht wird die Praxisgruppe Real Estate verstärken.

Rechtsanwältin Eichinger ist spezialisiert auf die Beratung und Begleitung nationaler und internationaler Immobilienentwicklungsprojekte und –transaktionen und verfügt über langjährige Erfahrung in Österreich und Zentral- und Osteuropa.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Praxisgruppe durch eine Topanwältin verstärken können. Arabella Eichinger bringt aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit bei Immobilienunternehmen neben juristischem Fachwissen auch beste Kenntnis der wirtschaftlich relevanten Themen mit“, erklärt Schönherr-Partner Michael Lagler den Zugang in seinem Immobilienrechtsteam.

Der Werdegang

Vor ihrem Eintritt bei Schönherr war Eichinger bei dem österreichischen Baustofferzeuger Asamer tätig und dort für Immobilienentwicklungsprojekte in der Ukraine, Rumänien, Ungarn und Libyen mitverantwortlich, heißt es in einer Aussendung.

Während dieser Zeit wurde sie durch Asamer auch in den Vorstand der K.A.C. Holding AG berufen, einem österreichisch-ukrainischen Joint Venture unter Beteiligung österreichischer und ukrainischer Investoren, das das Projekt Kyiv Airport City entwickelte.

Davor war sie 3 Jahre lang als Leiterin der Rechtsabteilung bei der UBM Realitätenentwicklung AG für Immobilienentwicklungsprojekte und -transaktionen in Zentral- und Osteuropa zuständig.

Arabella Eichinger studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag.iur.) und wurde 2003 als Rechtsanwältin in Österreich zugelassen.

Link: Schön­herr

    Weitere Meldungen:

  1. Matthias Nödl wird Partner bei Taylor Wessing
  2. Immobilienübertragung: Webinar am 1.12.2021
  3. Leitfaden zum CEE-Immobilienrecht von Cerha Hempel
  4. CMS und Cerha Hempel publizieren zum Baurecht