19. Sep 2013   Recht

PHHV berät Jensen-Group beim Kauf der Österreichischen Wäschereimaschinen GesmbH

Rainer Kaspar, Barbara Mittl ©PHHV
Rainer Kaspar, Barbara Mittl ©PHHV

Wien. Das M&A-Team von PHHV Pro­chaska Heine Hav­ra­nek Vav­rovsky rund um Partner Rainer Kaspar und Rechtsanwältin Barbara Mittl hat die Jensen-Group im Zusammenhang mit dem Erwerb der Österreichischen Wäschereimaschinen GesmbH (ÖWM) beraten.

Der Erwerb wurde über eine in Österreich neu gegründete Gesellschaft abgewickelt und ist bereits vollzogen.

 

„ÖWM ist seit vielen Jahren der ständige Vertreter der Jensen-Group in Österreich, weshalb der Erwerb des Unternehmens für die Jensen-Group strategisch sehr interessant war“, erklärt Rainer Kaspar, M&A-Partner bei PHHV, in einer Aussendung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Barbara Mittl, Rechtsanwältin im M&A-Team von PHHV: „Die Komplexität dieser Transaktion bestand im Erwerb von einer Vielzahl von Gesellschaftern mit teils unterschiedlichen Interessen. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass wir hier erfolgreich für die Jensen-Group tätig werden durften.“

Über die Jensen-Group 

Die Jensen-Group notiert an der belgischen Börse und ist weltweit einer der führenden Hersteller von Maschinen und Systemen für Großwäschereien.

Das Unternehmen vertreibt ihre Produkte in rund 40 Staaten und beschäftigt weltweit etwa 1.200 Mitarbeiter.

Link: PHHV

    Weitere Meldungen:

  1. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  2. AmerisourceBergen kauft PharmaLex: Die Berater
  3. BDO holt Steuerkanzlei Baumgartner & Partner an Bord
  4. Centrotec verkauft Klimatechnik an Ariston mit Freshfields