Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Recht, Veranstaltung

Wolf Theiss Employment Round-Up am 9. Oktober 2013 analysiert rechtliche Fragen rund um All-In-Klauseln

Wien. Wolf Theiss veranstaltet am 9. Oktober 2013 den Employment Round-Up mit dem Titel „All Inclusive – Alles inklusive?“ in Wien. Behandelt werden dabei zahlreiche arbeitsrechtliche Fragestellungen in Zusammenhang mit All-In-Klauseln.

Es referiert Matthias Unterrieder, Partner bei Wolf Theiss. Die Begrüßung erfolgt durch Wolf Theiss-Partner Ralf Peschek, Leiter der Praxisgruppe Employment.

Die behandelten Themen:

  • All-In Klauseln als rechtspolitischer Zankapfel – zu Recht?
  • Entgeltschutz vs Arbeitszeitschutz
  • Zulässigkeit von All-In und Überstundenpauschalen bei Vollzeit und Teilzeit
  • Ein Mittel zur Kostenersparnis? Wann muss nachgezahlt werden?
  • All-In Klauseln richtig gestalten – Transparenz, Widerruf

Link: Wolf Theiss

Weitere Meldungen:

  1. Bestreikter Airbus-Brandschutz: Görg vertritt Falck Fire Services
  2. Vier neue Berufskrankheiten kommen, eine wird gestrichen
  3. Binder Grösswang: Elena Rathmayr neue Anwältin für Arbeitsrecht
  4. Erstes OGH-Urteil zur Kostentragung beim Europäischen Betriebsrat