03. Okt 2013   Steuer

PwC steigert Umsatz in Österreich um 7 Prozent auf rund 87 Millionen Euro, legt weltweit um 4 Prozent zu

Aslan Milla ©PwC
Aslan Milla ©PwC

Wien. Das Beratungsunternehmen PwC verzeichnete im Geschäftsjahr 2013 (Bilanzstichtag 30. Juni) weltweit einen Umsatz von 32,1 Mrd. US-Dollar: das bedeute eine Steigerung von 4 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2012. Die Mitarbeiterzahl stieg weltweit auf rund 184.000.

In Österreich konnte PwC den Umsatz um 7% auf 87,5 Mio. Euro steigern; man beschäftigt 730 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche Steuer- und Unternehmensberatung lassen nach kräftigen Zuwächsen den Klassiker Wirtschaftsprüfung beim Umsatz inzwischen weit hinter sich.

„Die erneute Umsatzsteigerung zeigt den erfolgreichen Weg, den PwC als führendes Unternehmen für professionelle Dienstleistungen eingeschlagen hat. Besonders freut es mich, dass wir auch in Österreich den Umsatz um 7 Prozent auf 87,5 Millionen Euro steigern konnten. Damit liegen wir im internationalen Spitzenfeld und über dem europäischen Wachstum“, erklärt  Aslan Milla, Senior Partner bei PwC Österreich, in einer Aussendung: er bedanke sich für das Engagement der österreichischen PwC-Mitarbeiter.

Die Sparten

Die Umsätze im Bereich Unternehmensberatung wuchsen im Geschäftsjahr 2013 weltweit um 8 % auf 9,2 Mrd. US-Dollar und machen mittlerweile 29 % des Gesamtumsatzes aus. In Österreich konnte in der Unternehmensberatung eine Umsatzsteigerung von 12,4% auf 20,8 Mio. Euro erzielt werden.

Im Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung verzeichnet PwC weltweit eine Umsatzsteigerung von 1,5 % auf 14,8 Mrd. US-Dollar. Eine steigende Nachfrage bei zusätzlichen Formen der Wirtschaftsprüfung wie z.B. Risikoreporting und Compliance seien die Gründe für das Wachstum. In Österreich ist der Umsatz in der Wirtschaftsprüfung leicht gefallen: Um 2% auf 29,4 Mio. Euro.

Die Umsätze im Geschäftsbereich Steuerberatung stiegen weltweit um 5 % auf 8,2 Mrd. US-Dollar. PwC Österreich steigerte seinen Umsatz um 14,4 % auf 37,3 Mio. Euro.

Fokus auf neue Mitarbeiter

Gerade wegen dieser Umsatzsteigerung setze PwC weiterhin den Fokus auf Rekrutierung, heißt es. Im Geschäftsjahr 2013 wurden weltweit 20.000 Universitäts-Absolventen sowie 15.000 Professionals rekrutiert. Im kommenden Jahr sei eine weitere Steigerung geplant.

Weltweit erhöhte PwC seine Mitarbeiterzahl auf rund 184.000. In Österreich sind rund 730 Mitarbeiter für PwC tätig.

Große Investition in Geschäftsfelder und Standorte geplant

PwC plant in den nächsten drei Jahren mehr als 1 Mrd. US-Dollar in die Entwicklung von Geschäftsfeldern und Standorten auf der ganzen Welt zu investieren, heißt es weiter.

Im Fokus sollen dabei Schwellenmärkte sowie zukunftsträchtige Beratungsangebote wie Cyber-Security Services und Risk Assurance stehen. In Österreich werde vor allem der Bereich Financial Services weiter ausgebaut.

Link: PwC

    Weitere Meldungen:

  1. Stefan Uher leitet Wirtschaftsprüfung bei EY Österreich
  2. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  3. Neue Festschrift zum Konzernsteuerrecht
  4. KPMG tut im Jubiläumsjahr dreifach Gutes