17. Okt 2013   Recht Veranstaltung

CHSH-Veranstaltung: Vorträge und Podiumsdiskussion über Praxis und aktuelle Trends im Insolvenzrecht

Thomas Trettnak, Florian Becker, Franz Mohr , Irene Welser, Andreas Konecny, Hans-Georg Kantner ©CHSH
T. Trettnak, F. Becker, F. Mohr , I. Welser, A.Konecny, H.-G. Kantner ©CHSH

Wien. CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawat lud am 16. Oktober 2013 zu einer Veranstaltung über das Thema „Insolvenzrecht“ in die Kanzleiräumlichkeiten in Wien.

Experten von CHSH, Justizministerium, KSV 1870, Uni Wien und Noerr präsentierten aktuelle Beispiele aus der Insolvenzpraxis und diskutierten über neue Trends im internationalen Insolvenzrecht.

CHSH-Partner Thomas Trettnak referierte dabei über das insolvenzrechtliche Trennungsprinzip und die diesbezügliche OGH-Judikatur.

Georg-Kantner (KSV 1870) erläuterte Fragen im Alpine-Konkurs und Rechtsanwalt Florian Becker von der Anwaltssozietät Noerr in München berichtete über Praxiserfahrungen mit Konzerninsolvenzen in Deutschland.

Abschließende Podiumsdiskussion

Im Abschluss diskutierten Franz Mohr (Justizministerium), Hans-Georg Kantner (KSV 1870), Univ.-Prof. Andreas Konecny (Universität Wien) und Florian Becker (Noerr) über aktuelle Trends im Bereich von Großinsolvenzen. CHSH-Partnerin Irene Welser moderierte die Diskussion.

Link: CHSH

    Weitere Meldungen:

  1. Insolvente advocado geht an Gansel mit Görg
  2. Praxisleitfaden: Exekutionsrecht für Finanzprofis
  3. Insolvenzprofi Torsten Martini stößt zu Görg
  4. Neues Fachbuch Insolvenzrecht inklusive Reform 2021