18. Okt 2013   Personalia Recht

Neue Serie Karriere-Chancen bei Wirtschaftskanzleien: Wen sucht PHHV Prochaska Heine Havranek Vavrovsky

Hannes Havranek ©PHHV
Hannes Havranek ©PHHV

Kar­riere. Unsere Serie „Kar­riere als Anwalt“ beleuch­tet Arbeits­markt­si­tua­tion, Aus­wahl­kri­te­rien und Karriere-Chancen für Rechts­an­wäl­tin­nen und Rechts­an­wälte bzw. Jus-Studentinnen und -Stu­den­ten in Öster­reichs Anwaltssozietäten.

In der aktu­el­len Aus­gabe unse­rer Karriere-Serie erklärt Hannes Havranek, Part­ner bei der Anwalts­kanz­lei PHHV Prochaska Heine Havranek Vavrovsky in Wien, wel­che juris­ti­schen Spe­zia­li­sie­run­gen beson­ders gefragt sind und in wel­chen Berei­chen PHHV selbst gerade Exper­ten sucht.

Recht.Extrajournal.Net: Welche juristischen Spezialisierungen sind am Arbeitsmarkt aktuell besonders gefragt? 

Hannes Havranek: Aus meiner Sicht ist der Lebenslauf in seiner Gesamtheit zu beurteilen. Neben der Studiendauer und den beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten während des Studiums sind auch postgraduale Spezialisierungen von Vorteil.

Sinnvoll ist meines Erachtens sowohl ein Doktorats- als auch ein Masterstudium, sofern dieses im Ausland absolviert wird. Darüber hinaus ist auch eine wirtschaftliche Ausbildung durchaus gefragt.

Nach dem Einstieg in das Berufsleben sollte die abschließende Spezialisierung erst dann erfolgen, wenn die der Spezialisierung zu Grunde liegende Basisausbildung abgeschlossen ist.

In Wirtschaftskanzleien ist die Nachfrage im Bereich allgemeines Corporate und M&A wohl nach wie vor am Größten. Allerdings erfolgen in diesen Bereichen Nachbesetzungen auch vermehrt aus dem eigenen Nachwuchs.

Die Nachfrage nach Spezialisten im Stiftungsrecht und im PPP-Bereich ist in den letzten Jahren gesunken und die Nachfrage nach Spezialisten im Compliance Bereich, im Wirtschaftsstrafrecht und im Vergaberecht ist gestiegen.

Welche juristischen Spezialisierungen werden voraussichtlich in den nächsten 10 Jahren besonders gefragt sein?

Havranek: Ich gehe davon aus, dass vor allem die Nachfrage im Compliance Bereich weiter steigen wird. Weiters vermute ich, dass das Aufsichtsrecht an Bedeutung gewinnen wird.

Darüber hinaus  teile ich die Ansicht vieler Experten, die durch die Einführung der „GmbH Light“ von vermehrten Insolvenzen ausgehen. Daher wird wohl auch in diesem Bereich eine stärkere Nachfrage entstehen.

Welche Spezialisierungen suchen Sie gerade besonders?

Havranek: Wir suchen aktuell in den Bereichen Aufsichtsrecht (Finanzmarkt und Kapitalmarkt) und Kartellrecht.

Hannes Havranek ist Partner bei PHHV Prochaska Heine Havranek Vavrovsky in Wien.

Link: PHHV

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?