21. Okt 2013   Personalia Recht

Wien als Drehschreibe: Franz Althuber leitet internationale Expertengruppe von DLA Piper

Franz Althuber © DLA Piper
Franz Althuber © DLA Piper

Wien. Wien agiert in Zukunft als Drehscheibe für die neue, inter­na­tio­nale Experten-Gruppe „Tax Liti­ga­tion & Tax Con­tro­versy“ bei DLA Piper: Franz Alt­hu­ber, Part­ner im Wie­ner Büro von DLA Piper, wird das Pro­jekt gemein­sam mit dem Mailander Partner Anto­nio Tomas­sini lei­ten.

Die länderübergreifend zusammenarbeitende Gruppe besteht in Europa aktuell aus insgesamt 30 Exper­ten aus 15 Län­dern, die ihre Man­dan­ten vor­wie­gend in Steu­er­ver­fah­ren und Steu­er­straf­ver­fah­ren bera­ten und vertreten. Eine Erweiterung Richtung USA und Australien ist bereits geplant.

„Viele der von uns regel­mä­ßig betreu­ten Fälle wei­sen grenz­über­schrei­tende Aspekte auf. Nicht nur das öster­rei­chi­sche Steu­er­rechts­team von DLA Piper Weiss-Tessbach, son­dern auch viele unse­rer inter­na­tio­na­len Kol­le­gen, allen voran in den USA, Deutsch­land und Ita­lien, sind schwer­punkt­mä­ßig in den Berei­chen Tax Liti­ga­tion & Tax Con­tro­versy tätig“, erklärt Franz Alt­hu­ber in einer Aussendung.

Erweiterung in die USA und Australien

Als nächs­ter Schritt ist für Anfang 2014 die Ver­net­zung und Koor­di­nie­rung mit den Fach­ex­per­ten in den USA und Aus­tra­lien geplant.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?